Bioethics, Care And Gender (Pflegewissenschaft Und Pflegebildung)

Bioethics, Care And Gender (Pflegewissenschaft Und Pflegebildung)

  • Publish Date: 2010-06-02
  • Binding: Hardcover
Vendor
Brand: VR unipress
Regular price
$84.02
Sale price
$76.61
Quantity must be 1 or more

Attention: For textbook, access codes and supplements are not guaranteed with used items.

Arrives in 3-7 Business Days

English summary: The German development of bioethial discourse in medicine and nursing has reached a highly differentiated stage. The following articles are based on papers presented on an international conference at the University of Osnabruck. Bioethical questions and discussions are brought forward to widen the horizen towards perspectives and research designs that have long been underrepresented. The aim is an intensive interdisciplinarary discussion between different paradigms and specific positions, including standpoints of gender. Despite their potential for sensitisation, there have only been a few works trying to frame ethical issues within an Ethics of Care. In this book the relevance of language, perception and context are highlighted by discussing issues of end-of-life care, prenatal diagnosis, allocation problems as well as ethical conflicts in clinical practice. German description: Der bioethische Diskurs in Medizin und Pflege ist inzwischen auch in Deutschland hoch differenziert. Mit den Beitragen dieses Bandes wird der gegenwartige Stand bioethischer Fragestellungen und Diskussionen um bislang unterreprasentierte Sichtweisen und Forschungsansatze erweitert. Ziel ist, einen intensiven Austausch unterschiedlicher paradigmatischer Positionen und spezifischer, auch genderbezogener Sichtweisen zu erreichen, eine Kommunikation also, die bislang eher zaghaft stattgefunden hat. Anschlusse an eine Ethics of Care und durch sie vertretene Perspektiven wurden bisher wenig gesucht. Diese Anschlusse sind aber dringend angezeigt, kann damit doch ein unschatzbares Sensibilisierungspotenzial erschlossen werden. Es erlaubt, sowohl bei der ethischen Beurteilung existenzieller, gesundheitsrelevanter Handlungs- und Entscheidungsprobleme als auch bei der Suche nach kontextuell angemessenen und vertretbaren Losungen den spezifischen Wahrnehmungs-, sprachlichen Artikulations- sowie evaluativen Interpretationshorizonten aller Beteiligten gerecht zu werden.

Customer Reviews